• Gegen Radlosigkeit


Grundtner Fahrr├Ąder seit 1904

Ein Fahrradladen mit Geschichte...

Den Grundstein legte Raimund Graf 1904. Dieser führte eine Schlosserei und war fasziniert von Zweirädern aller Art. Die Begeisterung übertrug sich auf seinen Stiefsohn Wilhelm Grundtner, der das Geschäft 1924 übernahm.



Ende der Fünfzigerjahre übersiedelte die Schlosserei nach Neualm und Wilfried Grundtner senior, der das Geschäft in den 60er Jahren übernahm, erweiterte das Sortiment durch Mofas und Mopeds. Als leidenschaftlicher Radfahrer beteiligte er sich aktiv am Ausbau der Salzachfahrradwege und war bis zu seinem 91. Lebensjahr mit dem Fahrrad unterwegs. 


1986 übernahm sein Sohn, Wilfried Grundtner junior, das Geschäft und begann Stahlrennräder aus Italien einzuführen: Pinarello, Basso, deRosa, Polighiaghi aber auch Eddy Merckx, Vitus, Mecacycle sind nur einige der prominenten Rahmenbauer. Fast zeitgleich kamen die ersten Mountainbikes aus Amerika, mit einem Fahrrad leicht auf den Berg zu kommen löste nicht nur in Hallein, sondern in ganz Europa einen Fahrradboom aus. 


Diese Begeisterung für das Zweirad, ob als Fortbewegungsmittel im Alltag, als Sportgerät oder als Liebhaberstück zu erhalten, aufzufrischen und zu verstärken, sind seit jeher unsere Bemühungen.

Seit 115 Jahren ist die Faszination für das Fahrrad die treibende Kraft unseres Fahrradladens, eines Traditionsbetriebs, der trotz seiner weitreichenden Wurzeln, stets den Blick nach Vorne hält.